Wie man sich im Herbst am besten vor Corona schützt

In der kalten Jahreszeit Herbst ist der Schutz vor Corona ganz besonders wichtig. Nun kommen nämlich auch andere Erkältungsviren hinzu.

Achte auf Abstand

Vor allem im Herbst ist der Abstand entscheidend. Meide Stoßzeiten an öffentlichen Plätzen, fahre lieber mal mit dem Fahrrad anstatt mit dem Bus. Und sorge dafür, dass auch im Restaurant alle Sicherheitsmaßnahmen eingehalten werden.

Sozialer Abstand

Auch wenn es wieder schwerfällt, vermeide unübersichtliche Treffen mit vielen verschiedenen Haushalten. Achte eher darauf, dass deine Kontakt im Falle einer Infektion nachvollziehbar sind.

Maske oder Faceshield?

Ganz klar die Maske, welche Mund und Nase abdeckt. Ein Faceshield bzw. Gesichtsvisier ist in der Regel immer einer Maske unterlegen und kann dich und andere in Gefahr bringen. Das Visier ist generell eher für die medizinischen Berufe als Ergänzung gedacht.

Schule und Kitas

Hier muss man auf die Organisation der lokalen Schulen und Kitas vertrauen. Dennoch kann man Risiken vermeiden, indem beispielweise nur das eigene Kind abgeholt wird und Fahrgemeinschaften vermieden werden.

Grippeimpfung

Überlege dir gut, ob nicht dieses Jahr eine Grippeimpfung für dich sinnvoll wäre. Eine Impfung schützt nämlich nicht nur dich, sondern verhindet auch das du als Überträger andere Menschen (Familie, ältere Mitbürger) ansteckst. Mach dir am besten gleich einen Termin bei deinem Hausarzt.

Reisen/Urlaub

Vor einer Reise zu Erholungszwecken sollte man sich ganz genau im Internet über die aktuellen Risikogebiete informieren. Das gleiche gilt während dem Aufenthalt. Denn eine Rückkehr aus einem Risikogebiet bedingt eine Qurantäne.

Aktuelle Risikogebiete

In diesem Sinne: bleibt gesund und passt auf euch auf.